FAQ - wichtige Fragen - einfache Antworten

Was ist Photovoltaik?

Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Lichtenergie, in elektrische Energie mittels Solarzellen, die in einem Solarmodul zusammengeschaltet werden.

 

Was ist ein Wechselrichter?

Der Wechselrichter wandelt den erzeugten Gleichstrom aus den Solarmodulen in Wechselstrom um. Der Strom kann jetzt im Haushalt genutzt werden.

 

Was ist ein Stromspeicher?

Es handelt sich um eine Batterie, die den Überschuss Deiner Photovoltaikanlage tags speichert und nachts bereitstellt. Aber auch unter tags kann er Lastspitzen ausgleichen, damit Du keinen Strom aus dem Netz brauchst. In der Regel wird heute Lithium-Ionen Technologie verwendet.

 

Warum lohnt sich Solarstrom?

Stark gesunkene Anschaffungskosten für Solarmodule, Komponenten und Stromspeicher sowie steigende Stromkosten amortisieren gute Solaranlagen in kurzer Zeit. Während Du für Deinen Strom aus dem Netz etwa 30ct je kWh bezahlen musst kannst du deinen eigenen, sauberen Strom bereits für 10ct / kWh im Schnitt selbst produzieren.

 

Welches Dach eignet sich für eine Solaranlage?

Heutzutage können gute leistungsfähige Solarmodule auf nahezu allen Dächern angebracht werden. Die Ausrichtung des Daches sowie der Neigungswinkel können zwar die Leistung der Anlage etwas mindern, dennoch rentiert sich Photovoltaik mit eigenem Strom in aller Kürze.

 

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage auch bei einer Ost-West-Dachausrichtung?

Eine PV-Anlage lohnt sich hier auf alle Fälle - früh Ost abend West und mittag beide Seiten - bei einer Ost-West-Dachausrichtung ist die Eigenstromanlage ideal. Speziell zur Speicherung mittels Energiespeicher kann hier sogar eine höhere Effizienz als bei einer Süd-Nord-Ausrichtung des Daches erzielt werden.

 

Welche Dachneigung ist am besten?

Die Ideale Dachneigung wäre in Bayern genau 29 Grad, dies wäre der Idealfall. Da es das in der Praxis nicht gibt - können wir mit spezieller Technik jedes Dach und jeden schatten idealisieren.

 

Welche Module sind bei mir die richtigen?

Poly oder mono oder Perc Maxeon oder Dünnschicht - komme in unsere Ausstellung dann verstehst Du die Unterschiede Leistungen Qualitäten auf einen Blick.

 

Kann ich zu 100% unabhängig werden?

Ja - es ist das möglich. Abhängig ist vom Verbrauchsverhalten und den Komponenten Deines Systems. Sogenannte Inselsysteme sind nicht ohne kosten mehr Geld als Standard Systeme. Möglichst hohe Autarkie mit Solarstrom und Speicher erzeugen und den benötigten Reststrom mit Ökostrom abdecken.

 

Muss ich meine Solaranlage versichern?

Die Versicherung der Solaranlage ist sinnvoll. Gerade bei Schäden durch Sturm, Blitzschlag, Hagel, Überspannung, Wasser, Tierverbiss oder Vandalismus.

 

Welche Kosten entstehen für mich?

Die Preise für Solarmodule sowie Energiespeicher sind in den letzten Jahren stark gesunken, der exakte Preis ist jedoch immer von den individuellen Gegebenheiten und Anforderungen abhängig. Hier kannst Du Dein Angebot anfordern

 

Welche Förderungen gibt es?

Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Förderprogramme für Solaranlagen und Energiespeicher. Die bekanntesten sind das Programm 270 sowie 275 der KfW - aber auch das bayerische 10.000 Häuser Programm.

Warum lohnt sich ein Batteriespeicher?

Auf Grund der besseren Nutzung der Einspeisevergütung mittels Speichers und gesunkenen Anschaffungskosten lohnt sich die Anschaffung eines Energiespeichers, um den Eigenverbrauch zu erhöhen. Während Du für Deinen Strom aus dem Netz etwa 30ct je kWh bezahlen musst kannst du deinen eigenen, sauberen Strom mit Speicher bereits für 12ct / kWh im Schnitt selbst produzieren.

 

Kann ich einen Speicher nachrüsten?

Ja, ein Energiespeicher kann jederzeit Nachgerüstet werden und lohnt sich speziell bei Anlagen mit geringer Einspeisevergütung oder Gebäuden mit einem hohen Stromverbrauch am Morgen oder bei Nacht.

 

Wie lange ist die Lebensdauer eines Speichers?

Je nach Häufigkeit und Intensität der Nutzung altert auch der Lithium Batteriespeicher – Im Durchschnitt ist mit einer Lebensdauer von ca. 12-18 Jahren zu rechnen.

 

Warum lohnt sich ein Energiespeicher?

Auf Grund der rückläufigen Einspeisevergütung und gesunkenen Anschaffungskosten lohnt sich die Anschaffung eines Energiespeichers, um den Eigenverbrauch zu erhöhen. Während Du für Deinen Strom aus dem Netz etwa 30ct je kWh bezahlen musst kannst du deinen eigenen, sauberen Strom mit Speicher bereits für 12ct / kWh im Schnitt selbst produzieren.

 

Wie lange ist die Lebensdauer eines Speichers?

Je nach Häufigkeit und Intensität der Nutzung altert auch der Lithium Batteriespeicher – Im Durchschnitt ist mit einer Lebensdauer von ca. 12-18 Jahren zu rechnen.

 

Wieviel kostet ein Solarspeicher?

Die Preise für Solarspeicher sind in den letzten Jahren stark gesunken, der exakte Preis ist jedoch immer von den individuellen Gegebenheiten auch von der Leistung der Solaranlage und Anforderungen abhängig. Hier kannst Du Dein Angebot anfordern

 

Was ist eine Wärmepumpe?

Eine Wärmepumpe erzeugt aus der Energie in Luft Wasser oder Erde Energie für die Heizung. Dazu brauchst Du nur 25 % Strom, der auch von einer Photovoltaikanlage erzeugt werden kann.

 

Welche Wärmepumpe kann ich anstelle der Heizung einbauen?

Ideal ist eine Luft Wasser Wärmepumpe - die geht bei 92% der Häuser ab Baujahr 80

 

Was kostet eine Wärmepumpe

In der Regel ist der austausch nicht teuer spart man doch Energiekosten, zudem gibt es hohe Förderungen vom Staat

iKratos Energie und Solar

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH

 

91367 Weißenohe bei Nürnberg

Bahnhofstrasse 1

☎ 09192 992800

kontakt@ikratos.de

Kontakt - Anfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

So kommst du zu uns