Waermepumpe Outdoor 12

Wärmepumpe - im Überblick

 

Eigentlich gibt es nur zwei Arten von Heizung: umweltfreundlich oder nicht umweltfreundlich. Zu Zeiten von "fridays for futere"  steht der Klimaschutz im Vordergrund. Das macht sich im aktuellen Klimapaket bemerkbar.

Dieses sieht ab 2026 vor, dass nur noch Hybrid-Wärmepumpen anstelle Ölheizungen eingebaut werden dürfen. Langfristig soll so ein Umstieg auf alternative, erneuerbare Energie- und Heizsysteme erreicht werden.

Verschiedene Wärmepumen - Verschiedene Möglichkeiten

 

Wärmepumpen nutzen Umweltenergie und wandelt diese durch Potenzierung und weitere technisch komplexe Vorgänge in nutzbare Wärme für Heizung oder Warmwasser um. 

 

Die Umweltenergie kann dabei aus dem Boden, aus der Luft oder aus dem Grundwasser entzogen werden.

 

Wärmepumpe Outdoor

Das Wärmepumpesystem zur Positionierung im Freien. Outdoor Wärmepumpensysteme werden außen vor dem Heizungsraum platziert und können kombiniert mit oder ohne der bestehenden Heizung so erhebliche Mengen an fossiler Energie einsparen. Eine zusätzliche Ersparnis an Heizkosten ist selbstverständlich. Kombiniert mit Photovoltaik, das ideale System.

Outdoor 12

Das Outdoor 12 Wärmepumpe-Paket

 

Wärmepumpensysteme mit 12 KW Wärmeleistung können anstelle ihrer Heizung betrieben werden. in der Regel werden solche Systeme in Häuser eingebaut die weniger als 2500 l Heizöl verbrauchen. Sie sparen dabei erheblich Kosten. immer warm und bis zu 50 % Einsparung der Energiekosten sind möglich. Diese Heizungsanlage sollte direkt mit Photovoltaik verbunden werden und spart so sehr viel CO2, die Fördermaßnahmen des Staates sind gewaltig. Mit dabei ist die Panasonic Aquarea Wärmepumpe T-CAP Monoblock Wärmepumpe Technische Besonderheiten 100% Heizleistung bei -15 C Außentemperatur Hocheffiziente Lösung schnelle Installation - auf Wunsch Speicher und Montage - Outdoor Wärmepumpe 12 - ab 7990 Euro

Wärmepumpe für Ihr Eigenheim

Steigen Sie auf die regenerative Wärmepumpe um. Neben dem umweltfreundlichen Aspekt können Sie von geringeren Kosten und einer höheren Energieeffizienz profitieren. Künftige Betreiber erhalten zudem die Möglichkeit auf staatliche Förderung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0