Neuer Vergütungssatz für Photovoltaikanlagen mit Volleinspeisung

Photovoltaikanlagen als volleinspeisung werden wieder interessanter

Montierte Photovoltaikanlage auf einem Einfamilienhaus ©ikratos
Montierte Photovoltaikanlage auf einem Einfamilienhaus ©ikratos

 

Grüne Stromproduktion wird immer beliebter und jetzt noch rentabler als vorher - zumindest für Photovoltaikbetreiber mit einer Volleinspeiseanlage. Wirtschaftsminister Habeck stellte am 06. April das EEG-Osterpaket vor. Demnach sollen erneuerbare Energien in Deutschland gefördert werden, insbesondere Windkraft und Photovoltaik. Eine Photovoltaikanlage bekommt für 20 Jahre einen auf diese Laufzeit festgeschriebenen Vergütungssatz, der allerdings in den letzten Jahren stark gesunken ist. Diese Degression soll bis Anfang 2024 ausgesetzt werden.  Wer seinen nicht verbrauchten Solarstrom ins Netz einspeist, erhält momentan eine Einspeisevergütung von nicht einmal 7 Cent/Kilowattstunde vom Energieversorger. Diese Vergütung soll für Volleinspeiser auf bis zu 13,8 Cent/Kilowattstunde angehoben werden.  Für Eigentümer, die den produzierten Strom teilweise selbst verbrauchen, ändert sich erstmal nichts. Sie erhalten für Anlagen, die im April 2022 in Betrieb genommen wurden weiterhin maximal 6,53 Cent/Kilowattstunde. Allerdings wird durch die Verdopplung der Vergütung das Betreiben einer Solaranlage besonders für Volleinspeiser deutlich attraktiver.

 

Wenn Sie nun ebenfalls in Photovoltaik investieren möchten, ist die iKratos Solar- und Energietechnik GmbH aus der Metropolregion Nürnberg der perfekte Ansprechpartner für Sie.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
iKratos Energie und Solar

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH

 

91367 Weißenohe bei Nürnberg

Bahnhofstrasse 1

☎ 09192 992800

mail an iKratos



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.