Wikipedia: Solar und Photovoltaik-Systeme unterscheiden sich

Unter Solar oder Solaranlagen versteht man in der Regel Anlagen, die die Solar-Energie in Wärme bzw. Photovoltaikstrom umwandeln. Während Solaranlagen mit Kollektoren Wärme für die Heizung und Warmwasser erzeugen, liefern Photovoltaikanlagen Strom für das Haus, der universell verwendet werden kann.

 

Solarenergie errechnet sich in der Regel immer es ist eine Frage der Kosten und Nutzen, bei Fotovoltaikanlagen liegt die Amortisationszeit unter 10 Jahren bei Solaranlagen über 10 Jahren.

 

Solaranlagen haben gewisse vor und Nachteile, während reine Solaranlagen für die Wärmeerzeugung nur bei echtem Sonnenschein funktionieren, liefern Fotovoltaikanlagen bereits bei geringem Lichteinfall Strom Energie. Die Kosten für eine Solarthermieanlage, die die Heizung unterstützt liegen in der Regel über 10.000 €, die Kosten für eine Photovoltaik Anlage unter 10.000 €.

 

Während Solarthermieanlagen immer Wasserspeicher für die Nacht benötigen, kommt die reine Photovoltaikanlagen ohne Speicher aus. Kombiniert mit Solarstrom speichern sind jedoch Photovoltaikanlagen die bessere Alternative, ist der Strom doch auch für Wärmepumpen nutzbar, die die NaturEnergie der Luft nutzen und den Photovoltaikstrom hierfür kostenfrei in Wärme für das Haus umsetzen.

 

Informationen und Beratungen bietet die ikratos GmbH in 91367 Weissenohe täglich von 9:00 bis 16:00 Uhr. Neben der kostenfreien Beratung kann man auch in der Ausstellung sich über die Systeme informieren und in natura die Funktionen ansehen. Wikipedia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0