Photovoltaik-Solar im Winter optimal nutzen

Solar und Speicher dienen auch im Winter zur Stromerzeugung

 

 

 

Solaranlagen mit Speicher können im Winter optimal genutzt werden, wenn an kurzen sonnigen Abschnitten genug Energie da ist und die Kraft der Sonne in den Speicher, der natürlich auch groß genug sein muss, einlagern kann. Deshalb ist es immer wichtiger Fotovoltaik mit Speicher zu kombinieren. Energieexperten empfehlen dabei Speicher mit mindestens 10 KWh, die groß genug sind um ein bis zwei Tage zu überbrücken. Zudem hat man dann Möglichkeit das Elektroauto oder auch die Wärmepumpe mit der Solaranlage zu kombinieren.

Stromflat oder Stromcloud sind eine gute Möglichkeit den im Sommer zuviel generierten Strom auch im Winter zu nutzen. Dabei zu beachten ist, dass die Grundgebühren für solche Systeme nicht unerheblich sind. Wenn man also nur noch 1000-2000 kWh im Winter bzw. in der Übergangszeit benötigt für denjenigen kann es teurer sein Stromclouds im Winter zurückzubekommen. Eine fundierte Beratung von Experten rund um die Solartechnik mit verschiedenen Möglichkeiten der Speicherung und Stromgewinnung sollte dabei unbedingt erforderlich sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0