Solar-Photovoltaik für 1.000 Euro/KWp ?

Solaranlage - Billig vs Qualität

Solaranlagen liegen heute in einem guten Preis- Leistungsverhältnis. Wer z.B. seinen Strom mit 5.000 Kwh selbst erzeugt spart so jährlich 1.500 Euro, in 20 Jahren also 30.000 Euro. Dieser Idealwert wäre dann, wenn jede erzeugte KWh direkt auch gebraucht würde. Dennoch Photovoltaikanlagen mit günstigen Modulen und Wechselrichtern gibt es bereits für 6.000 Euro.


Qualität ist langfistig billiger

Verbraucher die in Solar und auch Speicher investieren wollen, sollten jedoch eher Wert auf Qualität, Langlebigkeit, gutes Lichtverhalten und lange Haltbarkeit legen. Lieber einen 1.000 er mehr, denn Qualität und Langlebigkeit sind auf Dauer wichtiger als ein billiger Preis. Solarexperten raten: "Hochwertige Komponenten holen über 40 % mehr aus der Dachfläche eines Reihenhauses oder Einfamilienhauses, als "Billigheimer". Wichtig ist dabei eine 25 Jahre Vollgarantie auf Module und Wechselrichter, ein hohes spezifisches Lichtverhalten pro m²." Zudem ist die Arbeit auf dem Dach und ein guter Solarteur "Gold wert", der auch viele Erfahrungen hat. Infos und TIPPS für gute Solaranlagen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0