Photovoltaik ohne Netzeinspeisung Finanzamt

Photovoltaik ohne Finanzamt

Photovoltaikanlage für Eigenverbrauch ohne Finanzamt EVU Meldung

So geht die autarke und unabhängige Stromversorgung

Solar ohne Finanzamt
Solar ohne Finanzamt

Keine lästige Bürokratie bei Eigenstromanlagen mehr ..

Die Solaranlage - Panasonic PV-Anlage für Eigenstrom, fix fertig installiert in der Metropolregion Nürnberg, die sich jeder leisten kann. Spitzenmodule in bester Qualität und langer Garantie, Mit speziellem - " Wechselrichter" dazu Speicher mit allem Zubehör schlüsselfertig als Lieferung oder fertig installiert.

Notstrom oder Netzstrom - der Wechselrichter - die Schaltstelle im Haus

 

Ohne EEG und EVU können Sie eine Photovoltaik Anlage sofort installieren. Vorteile - Keine EEG Gebühr, keine Finanzamtsmeldung keine EVU Anmeldung erforderlich. Diese Anlage rechnet sich innerhalb von 10 Jahren - und kann sie frei von Stromrechnungen machen.

 

Die iKratos Solaranlage mit Notstrom ist ideal ab einem Stromverbrauch von 4.500 kWh. Die Panasonic TOP Solarmodule können in 1 Tag installiert werden.

Alles ohne Finanzamt Meldung und Kleingewerbe - auch zum Laden Ihres E-Fahrzeuges geeignet.

 

Infos bei iKratos Solartechnik - Beratung Info im Sonnencafe täglich 9-16 Uhr Tel 09192-992800.

Panasonic-Solaranlage ohne Finanzamt - Für Netz aber auch Notbetrieb - einfach zu installieren

 

Die Panasonic-Solar-Anlage mit SC Wechselrichter für Normal- und auch Notbetrieb bei Stromausfall. Mit dieser Panasonic - Solar Anlage können Sie Ihre elektrischen Geräte betreiben. Typische Haushaltsgeräte wie z.B. Kühlschrank, Waschmaschine, Licht, Unterhaltungselektronik können Sie mit dieser solaren Panasonic Solaranlage mit Strom versorgen - netzunabhängig ohne Finanzamt.

 

Solange die Sonne scheint, wird der Akku bei eingesteckten Solarmodulen mit dem SC Solarex ständig nachgeladen. Sollte der Strom nicht mehr ausreichen schaltet die Anlage auf Netzbetrieb um

 

Dabei:

14 x 325 Wp Panasonic Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 4,55 kWp

1 x Kabel und Montageeinheit Dach

1 x SC Solarex Wechselrichter

1 x Panasonic 48 V AGM Batteriepaket

Hier auch ein Beitrag aus dem PV Forum:

Nach langen Überlegungen habe ich mir mit Unterstützung eines Solateurs eine PV-Anlage zur größtmöglichen Eigenversorgung zusammenkonstruiert, installiert und in Betrieb genommen.

Die Anlage läuft seit dem 01. August, seitdem steht der Netzzähler absolut still, das Haus hängt vollständig am Wechselrichter, der je nach Verbrauch und Tageszeit den Strom direkt von den Solarreglern oder aus den Akkus bezieht.

 

Momentan werden täglich ca. 13-15 kWh Strom auf dem Dach erzeugt, die Akkus sind damit abends bei Sonnenuntergang auf 100%. Bis zum nächsten Morgen werden um die 4-5 kWh entnommen, die Akkus haben dann noch 75-80% Restladung. Die gesamte PV-Anlage kann zu keiner Zeit ins Netz einspeisen, der 230V Ausgang des Wechselrichters geht über den Wendeschalter nur auf die Hausinstallation. Bei dieser Betriebsweise hat das Haus keinerlei Verbindung zum öffentlichen Netz, da dieser Schalter alle 4 Leitungen direkt nach dem Bezugszähler auftrennt.

 

Es handelt sich also um einen vollständigen Inselbetrieb.  Im Inselbetrieb sind alle 3 Phasen nach dem Wendeschalter gebrückt, d.h. das Haus arbeitet einphasig. Da der Wechselrichter nur 5kVA, kurfristig auch höhere Spitzen, erzeugen kann, besteht keinerlei Gefahr der Überlastung irgendeiner Leitung. Ohnehin ist ja das gesamte Hausnetz unverändert nach den Regeln der elektrischen Kunst mit beinahe unendlich vielen Sicherungsautomaten von mindestens 16A je Kreis abgesichert. 

Sollte die PV-Anlage ausfallen oder im Winter nicht genug Strom erzeugen, kann mithilfe des Wendeschalters durch einfaches Umlegen der Originalzustand der gesamten Hauselektrik wie eh und je wiederhergestellt werden, d.h 3 x 63 A dreiphasig.

 

  • Bundesnetzagentur: Eine Inselanlage die nicht einspeist bzw. keine Förderung erhalten kann, muss nicht angemeldet werden
  • EVU: Mein Stromversorger hat mir gratuliert, da dessen Politik lautet: Energieerzeugung gehört in Bürgerhand
  • Netzversorger: Solange keine Einspeisung und kein Netzparallelbetrieb erfolgt, interessiert sie das nicht
  • Zollverwaltung: Stromsteuer wird erst erhoben bei diversen MW Erzeugungsleistung
  • Finanzamt: Solange ich kein Stromversorgungsunternehmen (Gewerbebetrieb) aufmache. ist das Projekt nicht steuerrelevant.

IKRATOS  -  Beratung & Ausstellung & Installation

Seit 18 Jahren erarbeiten wir Energiekonzepte und übernehmen die schlüsselfertige Installation.

Gerne nehmen wir uns Zeit für Ihre Fragen. Im firmeneigenen "Sonnencafé" täglich von 9 - 16 Uhr. Hier auch die nächsten Veranstaltungen ☎09192 992800 oder ☎ 0800 9928000

Kommentar schreiben

Kommentare: 0