60.000 Km TESLA - Erfahrungen

Der Tesla ist ein Auto für den Kopf

iKratos Tesla in Bayern Erfahrungsbericht

Seit rund 2 Jahren ist der Tesla Model S, mit 85 KW und rund 60.000 km von Willi Harhammer, Chef der iKratos Solar Energietechnik GmbH gefahren worden.

"Ich selber fahre seit fast 40 Jahren Automobile, angefangen von VW Toyota BMW bis Mercedes, Diesel Hybrid oder Benziner."

Als Chef einer Firma für erneuerbare Energien haben wir schon immer kleinere Elektrofahrzeuge, wie den E-Smart und Hybridfahrzeuge gefahren. Vor einem Jahr bestimmte meine Frau (!), dass wir konsequent auf Elektromobilität umsteigen. Wir tanken wann wir wollen in der Firma oder zuhause an der nächsten Elektro Steckdose. Klar mit Solaranlagen ist das kein Problem.

60.000 stressfreie genussvolle umweltfreundliche km mit dem Tesla

60.000 km mit dem Tesla

 

Circa 150 Tankungen, davon rund 5-10 % an den Superchargern an nahegelegenen Stationen an der Autobahn. Weite Strecken Über 1500 km mit 3-4 Tankstopps (die Batterieladung reicht für ca 380-400km), das sind die Erfahrungen die man im Tesla Model S 85 KW mit rund 400 PS in den letzten 1,5 Jahren getan hat. 

Ein Serviceintervall in diesem kurzen 16 montigen Autoleben, Stillstand beim Auto niemals, einmal ein Reset der Elektronik selbst durchgeführt, das ist das einzige was an Kleinigkeiten blieb.   Mittlerweile wurde das Scheibenwasser nachgefüllt und die Reifen zum dritten Mal vor der Sommer- und Wintersaison gewechselt, das ist alles.

Circa 150 Tankungen, davon rund 5-10 % an den Superchargern an nahegelegenen Stationen an der Autobahn. Weite Strecken Über 1500 km mit 3-4 Tankstopps (die Batterieladung reicht für ca 380-400km), das sind die Erfahrungen die man im Tesla Model S 85 KW mit rund 400 PS in den letzten 1,5 Jahren getan hat. 

Ein Serviceintervall in diesem kurzen 16 montigen Autoleben, Stillstand beim Auto niemals, einmal ein Reset der Elektronik selbst durchgeführt, das ist das einzige was an Kleinigkeiten blieb.   Mittlerweile wurde das Scheibenwasser nachgefüllt und die Reifen zum dritten Mal vor der Sommer- und Wintersaison gewechselt, das ist alles.

60.000 km mit dem Tesla

 

Circa 150 Tankungen, davon rund 5-10 % an den Superchargern an nahegelegenen Stationen an der Autobahn. Weite Strecken Über 1.500 km mit 3-4 Tankstopps (die Batterieladung reicht für ca 380-400km), das sind die Erfahrungen die man im Tesla Model S 85 KW mit rund 400 PS in den letzten 1,5 Jahren getan hat. 

Ein Serviceintervall in diesem kurzen 16 montigen Autoleben, Stillstand beim Auto niemals, einmal ein Reset der Elektronik selbst durchgeführt, das ist das einzige was an Kleinigkeiten blieb.   Mittlerweile wurde das Scheibenwasser nachgefüllt und die Reifen zum dritten Mal vor der Sommer- und Wintersaison gewechselt, das ist alles.

Circa 150 Tankungen, davon rund 5-10 % an den Superchargern an nahegelegenen Stationen an der Autobahn. Weite Strecken Über 1500 km mit 3-4 Tankstopps (die Batterieladung reicht für ca 380-400km), das sind die Erfahrungen die man im Tesla Model S 85 KW mit rund 400 PS in den letzten 1,5 Jahren getan hat. 

Ein Serviceintervall in diesem kurzen 16 montigen Autoleben, Stillstand beim Auto niemals, einmal ein Reset der Elektronik selbst durchgeführt, das ist das einzige was an Kleinigkeiten blieb.   Mittlerweile wurde das Scheibenwasser nachgefüllt und die Reifen zum dritten Mal vor der Sommer- und Wintersaison gewechselt, das ist alles.

Lange Fahrten durch Europa problemlos möglich, dank den Tesla Superchargern

 

Zusätzlich bei langen Fahrten nach Hamburg Leipzig Frankfurt oder Stuttgart tanken wir an den Superchargern, die Tesla mittlerweile völlig problemlos nahe der Autobahn installiert hat. Das Tanken ist kostenfrei das Gespräch mit meiner Frau während dem Café oder Essen immer gut.

In all der Hektik ist das Auto Tesla eigentlich ein innehalten im Leben. Durch den Autopiloten durch die knapp 400 km Reichweite entschleunigt sich das Leben. Man fährt bewusster. Man fährt mit einem guten Gefühl und fährt annähernd kostenfrei. Das ständige Gasgeben wird irgendwann viel ruhiger.

Autofahren mit Spaß, das ist Tesla und die Gemeinde der Tesla Anhänger wird immer größer, man fährt nicht mehr auf der dritten Spur sondern auf der mittleren Spur der Autobahn..

Tesla fahren ist Autofahren mit System, man weiß ja wo man hinfährt, Tesla sagt einem wo man Tanken kann.

 

Neben dem Musikstream-Kanal Spotify, der kostenfrei in jedem Fahrzeug ist, neben dem Autopilot und neben der automatischen Einpark Funktion werden immer wieder neue Features in das Auto eingespielt, völlig kostenfrei.

Das Auto hat mich bis jetzt nicht im Stich gelassen, Service und Inspektionen werden kostenfrei durchgeführt, wenn sie überhaupt erforderlich sind. Die Tesla Leute sind nett, irgendwie anders, eine ganz andere Autowelt - keine Rechnung keine Probleme einfach nur Auto fahren, so muss es sein.