Bürokratie einer Photovoltaikanlage beim Netzbetreiber

Wie ist der Ablauf der Anmeldung beim Netzbetreiber?

Bild: Symbolbild Clipdealer.de
Bild: Symbolbild Clipdealer.de

 

Bürokratie einer Photovoltaikanlage beim Netzbetreiber. Wie ist der Ablauf der Anmeldung beim Netzbetreiber? Das kann von Installateur zu Installateur unterschiedlich sein. Bei der iKratos Solar- und Energietechnik GmbH aus dem oberfränkischen Weißenohe, die nun bereits 20 Jahre Erfahrung aufweisen kann, übernimmt die Bürokratie beim Netzbetreiber soweit möglich der Installateur. Generell ist der Ablauf bei jedem Netzbetreiber gleich. Und jede Photovoltaikanlage muss beim zuständigen Netzbetreiber gemeldet werden.

 

 

Wichtig ist hier die Definition Netzbetreiber, denn ihr Netzbetreiber ist nicht gleich ihr Energieversorger. Der Netzbetreiber ist festgelegt und derjenige, dem das Netz bei Ihnen gehört, meistens ist das in der Metropolregion Nürnberg das Bayernwerk, die N-Ergie-Netzgesellschaft oder irgendwelche Stadtwerke. Der Energieversorger, auch Stromlieferant genannt, ist das Unternehmen, bei dem Sie den Strom kaufen. Dieser ist frei wählbar und ist meist zum Anfang ihr Netzbetreiber. Aber Sie können zum Beispiel zur N-Ergie Aktiengesellschaft, einem Ökostromanbieter (z.B. MANN Naturenergie GmbH) oder einem anderen Netzbetreiber als Energieversorger wechseln.

 

 

Nun zum Ablauf der Anmeldung einer Photovoltaikanlage beim Netzbetreiber. Wenn der Installateur die Anmeldung für den Kunden übernimmt, wird meist eine Vollmacht durch den Kunden ausgefüllt und unterschrieben. Damit kann der Installateur die Anmeldung ohne den Kunden durchführen. Die Anlage wird dann nach Festlegung der Größe und Komponenten beim Netzbetreiber (vor-) angemeldet. Diese Anmeldung ist erforderlich, da eine Photovoltaikanlage einen Einspeiseverknüpfungspunkt ins Netz bekommt. Denn der überschüssig produzierte PV-Strom wird in das Netz des Netzbetreibers eingespeist. Nach der Anmeldung erhält der Kunde normalerweise eine Anschlusszusage, dass das Bauvorhaben an das Netz angeschlossen werden kann. Je nach Bearbeitungszeit des Netzbetreibers kann sich das jedoch mit den weiteren Schritten überschneiden.

 

 

Als nächstes wird die Photovoltaikanlage durch den Installateur montiert. Dieses Datum, Montage des Wechselrichters im/am Gebäude, ist das Datum der sogenannten technischen Inbetriebnahme. Hier geht es nur um die Montage des Wechselrichters, das Anschließen oder die Programmierung ist für dieses Datum nicht ausschlaggebend.

 

Nach der technischen Inbetriebnahme kann der Installateur die Anlage beim Netzbetreiber fertigmelden. Das bedeutet er gibt nun Bescheid, dass die Anlage montiert ist und informiert den Netzbetreiber über die nötigen Zählerumbauten. Die Photovoltaikanlage darf jedoch noch nicht laufen.

 

 

Ab diesem Datum hat der Anlagenbetreiber vier Wochen Zeit die Anlage beim Marktstammdatenregister zu melden. Das kann in der Regel nicht vom Installateur übernommen werden, jedoch bekommt man hierfür meist eine Hilfestellung. Die Registrierungsbestätigung muss der Kunde an den zuständigen Netzbetreiber schicken. Wenn diese nicht beim Netzbetreiber vorliegt, erhält man keine Einspeisevergütung.

 

 

Nach der Fertigmeldung wartet der Installateur auf einen Inbetriebnahme Termin vom Netzbetreiber. Dieser Termin lässt solange auf sich warten bis der Netzbetreiber die Fertigmeldung bearbeitet hat. Bei kleineren Netzbetreibern braucht es in der Regel zwischen zwei bis vier Wochen, bei großen Netzbetreibern wie dem Bayernwerk oder der N-Ergie können es bis zu zehn Wochen sein. Das ist aber stark abhängig von der Bearbeitungszeit. Bei diesem Termin wird, der Zähler entweder ausgetauscht, die Lieferfunktion des Zählers freigeschalten oder der Zählerstand abgelesen. Der Netzbetreiber nimmt in diesem Zuge die Photovoltaikanlage ab, das bedeutet er begutachtet die Arbeiten im Zählerschrank und bestätigt den fachgerechten Einbau. Wenn alles passt, und der Installateur mit den Anschlüssen fertig ist, kann die Anlage ab diesem Zeitpunkt in Betrieb gehen.

 

 

Im Anschluss erhält der Kunde dann einen Einspeisevertrag von seinem Netzbetreiber und eine Dokumentation mit den Unterlagen seiner Anmeldung vom Installateur.

 

 

Wie Sie vielleicht gemerkt haben, ist die Bürokratie mit dem Netzbetreiber, mit dem richtigen Installateur ein echtes Kinderspiel und kein Hinderungsgrund eine Photovoltaikanlage umzusetzen.

 

 

 

Gehen Sie Ihr Bauvorhaben in der Metropolregion Nürnberg jetzt an:

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
iKratos Energie und Solar

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH

 

91367 Weißenohe bei Nürnberg

Bahnhofstrasse 1

☎ 09192 992800

kontakt@ikratos.de

Kontakt - Anfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

So kommst du zu uns

Gästebuch

Kommentare: 18
  • #18

    reinhard (Freitag, 16 April 2021 16:59)

    liebe damen und herren, ich interessiere mich für einen solarzaun. meine zaunhöhe wären 1,8 Meter. der zaun ist nach süden ausgerichtet und ich hätte 10 Meter. was würde mich dies kosten? Vielen Dank und Liebe Grüße Christoph Reinhard

  • #17

    Heiner T. (Dienstag, 13 April 2021 07:48)

    Vielen Dank für die gute Beratung, das SUNPOWER Modul überzeugt mich sehr, auch die Komponenten zum Elektroladen fürs Auto und der Speiche für die Nacht. Bitte schicken Sie mir nach unserem Telefon Gespräch ein konkretes Angebot, wie besprochen.

  • #16

    Jochen Ra. (Samstag, 10 April 2021 00:35)

    Top Teams auch die Elektriker. War gut heute.

  • #15

    Danke Tante (Mittwoch, 07 April 2021 09:59)

    vielen herzlichen Dank für die schnelle Bearbeitung - wir haben eine Solaranlage von einem anderen Anbieter - leider existiert die Firma nicht mehr. Bitte um Kundendiensteinsatz wie soeben besprochen. Liebe Grüsse Melanie Friedrich

  • #14

    Ludwig Haering (Dienstag, 06 April 2021 17:21)

    Guten Tag,
    ich möchte eine sog. Stecker-Solaranlage am Balkon unseres Hauses anbringen (600 Wp).
    Meine Frage: Gibt es Ihrerseits eine Liefermöglichkeit nach Aachen bzw. nach NRW?
    Viele Grüße
    Ludwig Haering

  • #13

    Martin Weber (Sonntag, 04 April 2021 16:25)

    Suche eine solide Solarfirma, werde mich gleich nach Ostern melden.

  • #12

    Roland (Donnerstag, 01 April 2021 07:35)

    Möchte eine Solaranlage mit speicher bitte mit Tesla. Wurde auf Empfehlung auf sie aufmerksam. Bitte melden sie sich unter roland.tess@gmx.de

  • #11

    Giffhorn (Montag, 29 März 2021 22:23)

    habe Angebot vorliegen - anbieter ist aber nicht sympathisch. bitte kontaktieren Sie mich.
    Herzlichen Dank.
    Claus-Dieter Giffhorn

  • #10

    Giffhorn (Montag, 29 März 2021 22:23)

    habe Angebot vorliegen - anbieter ist aber nicht sympathisch. bitte kontaktieren Sie mich.
    Herzlichen Dank.
    Claus-Dieter Giffhorn

  • #9

    Giffhorn (Montag, 29 März 2021 22:22)

    habe Angebot vorliegen - anbieter ist aber nicht sympathisch. bitte kontaktieren Sie mich.
    Herzlichen Dank.
    Claus-Dieter Giffhorn

  • #8

    Martin S. Aus Fürth (Freitag, 26 März 2021 01:38)

    Will mich unabhängig machen. Wichtig dabei ist eine regionale Firma, ikratos hat alle meine Erwartungen erfüllt. Mit der guten Umsetzung bin ich sehr zufrieden. Gratulation an das kompetente Team. lG MS

  • #7

    Sonja & Heinz (Donnerstag, 25 März 2021 07:22)

    Wir haben SunPower Solar mit 27 Modulen - bringt 15 % Mehrerträge als unser Nachbar. Der Tesla Powerwall Speicher ist ein Hingucker und liefert 3/4 des Jahres völlige Unabhängigkeit. Bin 100% zufrieden.

  • #6

    Fred A. aus Forchheim- Burk (Mittwoch, 03 März 2021 10:31)

    Bin total zufrieden mit meiner neuen Wärmepumpe und Solaranlage - Lieben herzlichen Dank auch an des Montageteam.

  • #5

    ??? (Mittwoch, 03 März 2021 10:27)

    mein Nachbar hat eine Anlage von Ihnen erhalten und Ihre Firma weiterempfohlen

  • #4

    Manuela aus Nürnberg (Dienstag, 02 März 2021 07:14)

    Wir haben jetzt das zehnte Jahr unsere Solaranlage, damals haben wir uns für SUNPOWER entschieden, das war eine sehr gute Entscheidung, denn die Werte übertreffen die Prognosen um über 10 %. Bereits heute haben wir die Anlage ab bezahlt und genießen den selbst erzeugten Strom. Jetzt wollen wir unser Auto mit eigenem Strom aufladen. Und benötigen eine Wallbox dazu.

  • #3

    Gert L. Schwabach (Montag, 01 März 2021 21:10)

    Bedanke mich für die kompetente Beratung in Sachen solar heute. Auch in Sachen Wärmepumpe planen wir eine Umrüstung. Freue mich auf unseren Termin nächste Woche.

  • #2

    Kurt (Dienstag, 23 Februar 2021 19:44)

    Solarzaun

  • #1

    Heiko (Samstag, 13 Februar 2021 09:02)

    Bedanke mich für die schnelle Beratung durch den Vormittag.