Wärmepumpe mit Photovoltaik kombinieren

Photovoltaik & Wärmepumpe kombiniert

Wer ein Haus besitzt kennt das: Strom und Energiekosten werden immer teuerer. Warum nicht also eigene Energie erzeugen und für Haus und Wärmepumpe nutzen. Wer die Möglichkeit hat, das Hausdach um eine Solaranlage zu erweitern, sollte nicht lange zögern.

Benötigt werden in der Regel rund 20 m² Fläche um rund 4000 KWh Haushaltsstrom zu erzeugen.

Wer dann noch von Öl oder Gas auf eine umweltfreundliche Wärmepumpen Heizung umsteigt, benötigt nochmals ca 20 m² an Dachfläche um auch im Winter mit SunPower Modulen den erzeugten Strom für die Wärmepumpe umweltfreundlich zu versorgen.

Die Kombination aus Photovoltaikanlage mit Wärmepumpe ist dabei ideal um Öl oder Gaskosten zu sparen.

 

Ein Beispiel: Sie benötigen rund 3000 KWh an Haushaltstrom und 1800 l Heizöl, hierfür benötigen Sie z.B. 24 Solarmodule der Marke SunPower um diese Energiemenge jährlich selbst  zu erzeugen.

Die derzeitigen Ölkosten und Stromkosten werden also um 60-70 Prozent reduziert.

iKratos in der Metropolrgion Nürnberg bietet hierfür neben einer Ausstellung auch Beratung im Sonnencafe in Weißenohe an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Werner H. (Samstag, 22 April 2017 07:30)

    Meine alte Ölheizung ist demnächst fällig. Ich möchte auf erneuerbare Energien umsteigen. Mit einer Solaranlage und eine WärmePumpe habe ich mir vorgestellt kann ich mein Haus in Zukunft beheizen. Ich würde gerne im sonnigen Kaffee nächste Woche vorbeischauen um mich von euch beraten zu lassen. Nächsten Mittwoch 10:30 Uhr machbar 0163 5643245