Aus einer„Initiative“wird der landkreisweite Verein „Energie-und Klima-Allianz Forchheim e.V.“

Ein öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Thomas Foken (Universität Bayreuth) zu den bereits spürbaren Auswirkungen des Klimawandel in Oberfranken

bildet

am Donnerstag, 9. Februar 20

17 um 19 Uhr

im Kulturraum

St. Gereon in Forchheim

, Streckerplatz 3

,

den Auftakt für

die Vereinsgründung der „Energie und Klima Allianz Forchheim e.V.“.

Neben einem Sachstandsbericht wird Prof. Foken  auch Hinweise geben , welche Klima-anpassungs

maßnahmen für den Landkreis und seine Gemeinden  konkret und direkt vor Ort möglich sind

.

Gegen ca.

20.30 Uhr

beginnt dann die eigentliche

Gründungsversammlung

.

Angesichts steigender Temperaturen und veränderter Niederschläge können es sich Gemeinden, Institutionen und Bürger immer weniger leisten , auf einen Masterplan für den Klimaschutz zu warten, der eigentlich auf den Regierungsebenen von Berlin und Brüssel erstellt werden müsste. Die

fehlenden Richtschnüre und mangelhaften Rahmenbedingungen dürfen nicht länger zu einem weiteren Abwarten auf der lokalen Ebene führen.

Ziel der Energie und Klima Allianz Forchheim ist daher zum einen die Bündelung und Vernetzung

aller Menschen im Landkreis, die sich entweder schon länger mit Energiewende und Klimaschutz beschäftigen oder sich z.B. als Kommune inzwischen vermehrt mit diesen Themen auseinandersetzen müssen. Trotz der auch bei uns bereits spürbaren Klima veränderungen

ist es für Kommunen, Unternehmen und Institutionen immer noch ungewohnt und eine relativ junge Aufgabe , das Thema Klimawandel bei Planungen und Projekten zu berücksichtigen

.

An dieser Stelle möchte die Energie und Klima Allianz Forchheim als Netzwerk fungieren,

um Wissen und Unterstützung zur Verfügung zu stellen und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen

.

In der Öffentlichkeitsarbeit in Sachen Klimawandel und Klimaschutz sieht der neue Verein seine zweite wichtige Aufgabe. Hier will die Energie und Klima Allianz Forchheim das Thema Klimaschutz verstärkt in das öffentliche Bewusstsein bringen und auf die Dringlichkeit des Handelns aufmerksam machen. Denn Klimaschutz ist viel mehr als nur die Umstellung unserer Energieversorgung auf Erneuerbare Energie. Klimaschutz bedeutet auch, unsere Böden, Wälder und Gewässer zu schützen

.

Gute Böden und intakte Wälder können große Mengen CO2 speichern. Boden und Waldverlust bedeutet mehr CO2 in der Atmosphäre und mehr Klimaerwärmung. Klimaschutz lässt sich aber auch

über den Finanzsektor erreichen wenn Investoren ihre Mittel aus klimaschädlichen Projekten

, z.B. aus dem Braunkohleabbau, abziehen

.

Als Initiative hat sich die „Energie

-

und Klima

-

Allianz Forchheim“

bereits

seit einigen Jahren für die Umset-

zung der Energiewende und den Schutz des Klimas im Landkreis Forchheim eingesetzt

. Der „EKA Klima

-

Preis

2016“ gehörte ebenso zu ihren Aktivitäten wie der diesjährige Schul

-

Kunstwettbewerb 2017 „Energiewandel

Klimawende“, aber auch Ausstellungen, Kinovorführungen, Podiumsdiskussionen und Gespräche mit Bun-

d

es

-

und

Landtagsabgeordneten

.

Alle Bürgerinnen und Bürger,

Kommunen,

Unternehmen, Institutionen und Vereine sind herzlich zum Vortrag

und zur Vereinsgründung eingeladen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0