Elon Musk von Tesla berät Donald Trump

Elon Musk berät Donald Trump

 

Mit einer Stellungnahme widerspricht Tesla Spekulationen, dass der Auftrag an einen deutschen Zulieferer SHW für Autoteile storniert wurde, weil der neue US-Präsident Donald Trump die Produktion in die USA verlegen will. Schon vor seinem Antritt hatte Trump Tesla-CEO Elon Musk zu einem offiziellen Berater ernannt. Am Montag fand im Weißen Haus ein Treffen mit Industrievertretern statt, bei dem auch Elon Musk mit dabei war.

Am Freitag gab die Regierung bekannt, dass sich daraus ein neues Gremium für Produktionsfragen gebildet hat. Mitglieder des „Manufacturing Councils“ sind neben dem Tesla-Chef unter anderem auch die Geschäftsführer von Ford, Intel, Dell, General Electric und Boeing.

SHW bestreitet indes die Vorwürfe seines Ex-Kunden, dass es technische Mängel in der Produktion für das Model 3 gegeben haben soll. Die genannten Gründe seien nicht zutreffend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elon Musk von Tesla (Montag, 13 Februar 2017 19:54)

    This site is really top - I like it
    EM