Machen Sie Ihre eigene Energiewende - Solarmodule Unterschiede

Machen Sie Ihre Energiewende mit den richtigen Solarmodulen

Gute Solarmodule zu Ihrer eigene Energiewende

Ein gutes Gefühl Solarstrom mit der eigenen Photovoltaikanlage unabhängig zu produzieren und zu nutzen. Das einzige was Sie dazu brauchen ist ein sonniges Dach. Sobald Sonnenlicht auf die Photovoltaikmodule fällt, wird daraus elektrische Energie gewonnen. Der Wechselrichter wandelt den Solarstrom in netzüblichen Strom um. Alle Geräte im Haus oder in Ihrem Betrieb die jetzt eingeschaltet sind werden automatisch mit Solarstrom betrieben - ganz einfach.

Während es in den ersten Jahren des Photovoltaik-Booms das Ziel war Solar Strom herzustellen und zu verkaufen, ist heute der Wunsch, möglichst viel Strom für seinen eigenen Verbrauch zu nutzen. Kein Wunder, denn der Strom vom eigenen Dach ist um die Hälfte günstiger als der Strom von den Stromkonzernen.

 

Solarmodule wandeln Sonnenenergie in elektrische Energie

 

Photovoltaikmodule bilden den Kern der Photovoltaikanlage, aber nur auf den ersten Blick gleicht ein Photovoltaikmodul dem anderen. Tatsächlich gibt es jedoch zahlreiche Varianten von Photovoltaikmodulen, die für Sie entscheidend sind zumal es zwischenzeitig tausende von Photovoltaikmodule gibt. Institute wie der TÜV Rheinland oder der VDE prüfen Konstruktion und Qualität der Photovoltaikmodule in umfangreichen Labortests. Als Standardkriterien haben sich die Zertifikate der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) durchgesetzt. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die so genannte Schutzklasse II (SKL II). Sie definiert die technischen Bedingungen zur Vermeidung gefährlicher Körperströme beim Berühren der Photovoltaikmodule.

 

Wichtige Merkmale, die Sie bei der Auswahl Ihrer Photovoltaikmodule beachten sollten:

 

25 Jahre Vollgarantie von SunPower - besser geht nicht

oder 12 Jahre Hersteller-Leistungsgarantie auf 80% und 12 Jahre auf 90% der Anfangs-Nennleistung

IEC 61215: Terrestrische Photovoltaikmodule mit kristallinen Silizium Bauarteignung und Bauartzulassung.

Schutzklasse II

Plussortierte Leitungstoleranzen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0