Eröffnung der Ausstellung „Elektromobilität verbindet“

Die Ausstellung „Elektromobilität verbindet“ ist ab Dienstag, 29. November 2016, 11 Uhr im Foyer der Theresienstraße 7 zu sehen. Sie ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 15.30 Uhr und am Freitag von 8 bis 12.30 Uhr geöffnet. Die Wanderausstellung von Bayern Innovativ im Schaufenster Bayern-Sachsen „Elektromobilität verbindet“ gastierte in den letzten drei Jahren in rund 40 Ausstellungsorten in Bayern und ist ab dem 29. November 2016 für vier Wochen in Nürnberg – als letzter Station – zu Gast. Zur Ausstellungseröffnung findet eine gemeinsame Veranstaltung von Bayern Innovativ und der Stadt Nürnberg zur Elektromobilität statt. Die Stadt Nürnberg und die N-Ergie Aktiengesellschaft informieren über erreichte Ziele und zukünftige Aktivitäten rund um die Elektromobilität in der Region. Bayern Innovativ präsentiert die Highlights der vergangenen Wanderausstellung.

Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem geselligen Treffen und der Präsentation von zehn E-Autos, unter anderem von Tesla, BMW, Audi, VW, Citroen, Toyota und Renault sowie einem von der Technikerschule Roth gebauten Eigenmodell.

Die Elektromobilität nimmt für den Erfolg der Energiewende in Deutschland eine wichtige Rolle ein. Eine Million Elektroautos bis zum Jahr 2020 – so lautet das ehrgeizige Ziel der Bundesregierung. Voraussetzung für mehr Elektroautos im Straßenverkehr ist allerdings ein entsprechender Ausbau der Ladeinfrastruktur, die regenerativen Strom nutzen sollte.

Stadt und Metropolregion Nürnberg gehen mit gutem Beispiel voran. Der Ladeverbund Franken+ hat sich das Ziel gesetzt, die Anzahl der Ladesäulen stetig zu erhöhen und gleichzeitig ein einheitliches Zugangs- und Ladesystem im Großraum Nürnberg zu etablieren. Mit derzeit 100 Ladesäulen im gesamten Verbundgebiet, davon acht in Nürnberg, besteht bereits heute eine respektable Ladeinfrastruktur.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessenten der Elektromobilität in der Region sowie Vertreter kommunaler Einrichtungen in Bayern. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 21. November 2016.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung finden Interessierte unter: http://www.bayern-innovativ.de/abschluss_wa2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0