Bayern: 10000 Häuser Programm für Wärmepumpen - Förderungen

Wärmepumpen Fördervoraussetzungen / Anforderungen für alle Varianten

  • Die Wärmepumpe verfügt über ein Energiemanagementsystem (EMS) mit offener Schnittstelle
  • Die Wärmepumpe ist gemäß DIN EN 12831 bedarfsgerecht auszulegen
  • Der hydraulische Abgleich der Heizungsanlage ist durchzuführen
  • Die Umwälzpumpen im Heizwasserkreislauf müssen Effizienzklasse A oder den Energieeffizienzindex EEI gemäß Ökodesignrichtlinie ≤ 0,27 einhalten
  • Es sind einheitlich nach der DIN EN 1434 Wärmemengenzähler auf der Nutzerseite zwischen dem thermischen Speicher und dem Verteilsystem einzubauen
  • Niedertemperaturheizsystem: durch geeignete Maßnahmen wie Flächenheizsysteme wird sichergestellt, dass die benötigte max. Heizungsvorlauftemperatur T_VL < 35°C beträgt.
  • Das Vorliegen der genannten Anforderungen wird durch die Unterschrift des Sachverständigen bestätigt.
  • Technische Varianten und spezielle Anforderungen Technik

Kommentar schreiben

Kommentare: 0