Erdwärme speichert Sommerenergie für den Winter

Erdwärme speichert Sommerenergie für den Winter

 

(Weißenohe bei Nürnberg, ) Erdwärmepumpen können nicht nur Energie aus der Erde für die Heizung nutzen, sondern auch mit der Wärmepumpe Energie aus dem Sommer in den Boden bringen.
Wer die Erdwärmepumpe zusammen mit einer Photovoltaik Anlage betreibt, kann so die Energie voll umsetzen und überschüssige Energie im Sommer auch im Winter wieder zurückgewinnen. Solche Systeme müssen jedoch berechnet und ausgelegt werden.Luft Wärmepumpen, können diese Eigenschaften nicht nutzen, da gerade im Winter, wo weniger Energie in der Luft ist nichts zwischengespeichert werden kann.Erdwärmepumpen sind aus diesem Grund ganz ohne thermische Solaranlagen zu betreiben, die Aktivierung der Erdwärmesonden oder Erdkollektoren kann so im Sommer erfolgen. Bei Häusern mit KfW 55 Standard sind Erdwärmepumpen mit Erdkollektoren eine gute Wahl, da man rund 200 m² oder weniger an Fläche benötigt, dazu kann auch das Fundament des Hauses dienen oder die Einfahrt der Garage oder Carport, um wichtige Heizwärme hocheffektiv mit der jetzt Erdwärmepumpe nutzbar zu machen.
Informationen gibt es bei der Firma iKratoss in der Metropolregion Nürnberg, im „Sonnencafe“ in Weissennohe. Von 9 bis 16:00 Uhr gibt es Beratungen bezüglich Erdwärme und Photovoltaik, eine vorherige Anmeldung unter 09192 992800 ist erforderlich.

Einen „Tag der Energieinformationen“ über Photovoltaik, Speicher, Wärmepumpen und Elektromobilität ist am 27.1.2017 geplant. Quelle Naturenergie-magazin.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0