Öl wird teurer - Jetzt nachträglich Ölheizung mit Wärmepumpe kombinieren

Ölheizung mit Wärmepumpe kombinieren

Zukunftsfähige Heizkonzepte können sehr gut auch mit Ölheizungen realisiert werden. Sogenannte Hybrid-Heizungen kombinieren in modernen Heizungsanlagen die verschiedenen Konzepte. So können Öl-Brennwertheizungen auch mit Wärmepumpen kombiniert werden. Im Prinzip steuert eine Elektronik die momentan günstigste Wärmequelle.

 

Nur noch 25 % Öl - Hybrid-Heizung mit Wärmepumpe

 

Wärmepumpen nutzen die solare Wärme aus Luft für die Heizung. Dabei ergänzen sich die beiden Konzepte hervorragend. Die Wärmepumpen sorgen dafür, dass die Öl-Brennwerttechnik fast ausgeschaltet bleibt. Die Kopplung der Hybrid-Heizung mit nachträglicher Wärmepumpe für die Heizung folgt einem einfachen, erprobten und zuverlässigen Konzept. Ein gemeinsamer Pufferspeicher wird von beiden Systemen genutzt, beide speisen über Wärmetauscher Wärme ein. Eine intelligente Regelung übernimmt die entsprechende Steuerung. So kann auch im Winter durch die Wärmepumpe fast 80% der notwendigen Wärme bereitgestellt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0