Solarstrom - Was Notstromversorgung kostet & wie sie funktioniert

Was Notstromversorgung kostet & wie sie funktioniert

Unabhängigkeit vom Stromnetz und den Stromversorgern ist ein Wunsch, die Interesse für ein Batteriesystem mit Solarsystemen hervorrufen. Mit der Abschaltung der Atomkraftwerke wird aber verstärkt auf die Gefahr eines solchen großflächigen Stromausfalls hingewiesen. Anbieter von Speichersystemen für Photovoltaikanlagen haben keine Notstromoption von Haus auf. So schalten sich diese in Sekundenschnelle selbständig ab, sobald der Strom aus dem Netz fehlt. Möchte man sich aber soweit absichern, dass man beispielsweise 365 Tage Strom aus der Solaranlage verbunden mit dem Speichersystem hat, benötigt man rund 5-10 Kilowatt Peak an Solarkapazität auf dem Dach. Zu diesem System sollte eine Notstrom Funktion mit ungefähr fünf KWh Batteriekapazität (Lithium) vorhanden sein.
Die Firma SMA bietet hier gute Lösungen, die in der Praxis absolut vollwertigen Strom liefern. Solche Systeme kosten rund 6.000 bis 10.000 Euro. Die Solaranlage an sich rund 13.000 Euro.

Bei einem durchschnittlichen 2-Personen-Haushalt werden pro Tag etwa 4-5 Kilowattstunden Strom benötigt. Diese Energie müsste jetzt also immer und zu jeder Zeit als eiserne Reserve in den Batterien vorgehalten werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
iKratos Energie und Solar

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH

91367 Weißenohe bei Nürnberg

Bahnhofstrasse 1

☎ 09192 992800 ✉ kontakt@ikratos.de

 

Besuchen Sie unsere Ausstellung mit Beratung mitten im Städtefünfeck - Nürnberg - Fürth - Erlangen Forchheim und Bayreuth - täglich von 9-16 Uhr - Samstag nach Vereinbarung - im "Sonnencafe" - Profitieren Sie von 7.000 Referenzen

 

ikratos Solar und Energietechnik GmbH --> Platz 1 Solar-Technologie von "Focus Money" und "Deutschlands Beste" bewertet. Bester unter 20.000 Firmen der Kat. Solartechnik.


Sie interessieren sich ...

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Unsere Beispiele aus über 7.000 Referenzen