Keine Angst vor Stromausfall - Solar und Speicher eine sichere Stromversorgung

 

Besitzer von Häusern oder Wohnungen sind nicht mehr sicher, ob die Stromversorgung eines Tages noch funktioniert. Heute ist es bereits so, dass Computer, Server und wichtige elektronische Dinge mit USV Anlagen (Unterbrechungsfreie Stromversorgungsanlagen) gesichert werden. USV Anlagen gibt es bereits preisgünstig.
Dass aber solche Anlagen nicht den Notstrom eines Hauses aufrechterhalten können scheint logisch zu sein. Große USV Anlagen sind aber durchaus geeignet für bis zu 20 Stunden Strom im Haus zu erzeugen. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 100 W/h ergibt dies eine Leistung von rund 2 kW Stunden, Spitzenverbraucher erstmal ausgenommen.
Moderne USV Anlagen mit einer Leistung von 8 kW Stunden können durchaus in der Lage sein Häuser oder Wohnungen selbst abzusichern. Krankenhäuser, Telefonzentralen und wichtige Einrichtungen werden mit Notstrom-Versorgungsanlagen gesetzmäßig sogar eingerichtet.
Wer zusätzlich mit einer Photovoltaikanlage den Strom erzeugen kann hat hier einen klaren Vorteil, es gibt mittlerweile Speicher - Anlagen, die mit Photovoltaikanlagen kombiniert werden können. Sogenannte USV Anlagen oder Backupsysteme sind geeignet um Netzausfälle, Black-outs oder unvorhergesehene Ereignisse in unserem Land für die einzelnen Bewohner zu überbrücken bzw. die Bewohner autark zu machen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0