Statement von Udo Möhrstedt, IBC SOLAR AG: Handelsbarrieren müssen fallen

0904_Udo Moehrstedt Zur Ankündigung der EU-Kommission, die Solarzölle zu überprüfen, erklärt Udo Möhrstedt, Gründer und Vorstandsvorsitzender der IBC SOLAR AG:

„Endlich kommen die Zölle auf den Prüfstand. Die Handelshemmnisse haben der europäischen Solarwirtschaft schweren Schaden zugefügt. Seit ihrer Einführung ist der europäische Solarmarkt immer weiter geschrumpft. Deswegen gehören Zölle und Mindestimportpreis abgeschafft. Ich appelliere an die EU-Kommission, die Überprüfung rasch abzuschließen. Das Ergebnis der Überprüfung kann nur lauten, die Handelsbarrieren fallen zu lassen.“

Hintergrund: Die EU-Kommission hatte gegen die Stimme vieler Solarunternehmen Zölle auf Photovoltaikmodule und -zellen aus der Volksrepublik China eingeführt. Zeitgleich wurden für bestimmte chinesische Hersteller Mindestimportpreise vereinbart. Die EU-Kommission hat jetzt angekündigt, die Zölle und die Mindestimportpreise zu untersuchen. Dabei wird auch geprüft, ob die Maßnahmen im Interesse der Europäischen Union sind und ob durch sie die heimische Wirtschaft geschädigt wird. Weitere Informationen finden Sie im Amtsblatt der Europäischen Union

Quelle IBC Solar

iKratos Energie und Solar

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH

 

91367 Weißenohe bei Nürnberg

Bahnhofstrasse 1

☎ 09192 992800

kontakt@ikratos.de

Zu unseren Angeboten


Sonstige Anfragen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.