Tesla - der Batterie-Speicher ist da

Tesla Batteriespeicher ab 2016 lieferbar

Tesla Gründer Elon Musk hat sich ganz auf Erneuerbare Energien konzentriert. Der Tesla-Autohersteller mit dem ersten vernünftigen Elektrofahrzeug mit rund 400 Km Reichweite und eigenen Ladestationen bringt jetzt einen günstigen Batteriespeicher - Powerwall auf den Markt. Bisher kosteten Speichersysteme rund 8.000 Euro. Der Tesla Speicher, gemessen an seiner Kapazität ist rund 20-30% günstiger als entsprechende Speicher

 

Der Tesla Speicher hat rund 6,4 KWh an Speicherkapazität und besteht er aus Panasonic LiIonen Batterien, die hohe Ladeströme verkraften können und auch wieder abgeben können. Die Ladezyklen sind bei rund 4000-5000 Einheiten einzustufen, was ca 15-20 Jahren Haltbarkeit entspricht. Der Tesla Powerwall hat mit seiner einmaligen Struktur den Markt der Speichermöglichkeiten in Deutschland aber auch auf der Welt verändert. Zusammen mit PV-Modulen und Solaredge Wechselrichtern (empfehlenswert bei verschatteten Dächern) oder Fronius Wechselrichter ist der Tesla Speicher ab Januar 2016 lieferbar.

 

Beratung und weitere Infos gibt es bei der iKratos Solar und Energietechnik GmbH. 

Neben Beratung und Installation werden auch Infoveranstaltungen durchgeführt.

Ein Solar-Planungsprogramm soll helfen die eigene Solaranlage innerhalb 1 Minute zu planen.

Öffnungszeiten täglich von 9-16 und Samstag 10-12. www.ikratos.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ulrich Löffler (Samstag, 05 März 2016 11:05)

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    bitte um ihr Angebot über eine Erweiterung meiner 8,5Kwp-PV-Anlage mit einem Batteriespeicher.
    Was ist die ideale Batteriekapazität?
    Wie sind die Gesammtkosten, incl. Montage in 73066 Uhingen?
    Wir haben einen SMA-Wechselrichter Typ:STP90000TL-20, muß dieser ersetzt werden?
    Aktuell kaufen wir noch 4200Kwh zu. Gesamtverbrauch ca.7200KWh.
    Anlagenertrag letztes Jahr: 10Mwh.
    Bitte um Nachricht.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ulrich Löffler